Locator® retinierte Unterkiefer-Totalprothese
(iSy® by CAMLOG)
Das Fallbeispiel als Download:
PDF

Klicken Sie auf die Pfeiltasten an den Rändern, um sich durch das Fallbeispiel zu klicken. Es können auch alternativ die Pfeiltasten auf der Tastatur verwendet werden.

Locator® retinierte Unterkiefer-Totalprothese
(iSy® by CAMLOG)


Autor: Dr. K.-L. Ackermann, ZTM G. Neuendorff, ZTM Ch. Hammerl-Riempp
Indikation: Zahnloser Kiefer
30. October 2014

Schleimhautgetragene Totalprothesen mit unzulänglicher Passung beeinträchtigen stark die Lebensqualität des Menschen. Daher gewinnt in der Gruppe der zahnlosen Patienten zunehmend die implantatgetragene prothetische Versorgung an Bedeutung. Stehen diesem Wunsch begrenzte finanzielle Mittel gegenüber, können vereinfachte Therapieansätze angeboten werden, zum Beispiel eine durch Locatoren retinierte Prothese. In Verbindung mit dem Implantatsystem iSy® by CAMLOG ist diese Versorgungsart schonend und aus finanzieller Sicht attraktiv.

Fallvorstellung
Die 76-jährige Patientin ist seit mehr als 20 Jahren Trägerin rein schleimhautgetragener Totalprothesen. Vor allem die Unterkieferprothese weist einen mangelhaften Sitz auf, was die Patientin im Alltag stark einschränkt. Nach einem Beratungsgespräch entscheidet sie sich für eine implantatgetragene Versorgung, wobei umfangreiche chirurgische Maßnahmen von ihr abgelehnt werden. Als Implantatsystem wird das transgingival einheilende Implantat iSy® by CAMLOG gewählt. Die prothetische Versorgung soll über eine auf Locatoren® retinierte Prothese erfolgen. Trotz des stark atrophen Unterkiefers kann auf aufwändige chirurgische Maßnahmen (zum Beispiel Vestibulumplastik) sowie auf eine computergestützte Planung verzichtet werden. Für den Oberkiefer sollte eine neue schleimhautgetragene Prothese gefertigt werden.